Parkettlack: optimaler Schutz für Ihren Holzboden

Sie möchten lange Freude an Ihrem Parkettboden haben und diesen vor Umwelteinflüssen schützen? Dann ist unser Parkettlack eine Lösung. Mit dem geruchsarmen, auf Wasser basierenden Lack bereiten Sie Ihren frisch geschliffenen Dielenboden auf den harten Alltag vor. Ob in Wohnräumen oder im Objektbereich – Fußböden werden Tag für Tag auf die Probe gestellt. Entdecken Sie Parkettlack bei Parkett Hinterseer! Bei uns findet sich für jede Räumlichkeit und jeden Anspruch ein passendes Produkt.

Parkettlack – was ist das?

Parkettlack dient der Behandlung von Parkett- und Holzfußböden. Mit Auftragen der Versiegelung erhält Ihr Boden eine robuste und pflegeleichte Oberfläche. Außerdem wird der Holzboden vor Schmutz, Verfärbungen, Feuchtigkeit und Kratzern geschützt. Bei Parkett Hinterseer erhalten Sie Parkettlack in verschiedenen Glanzgraden – von seidenmatt bis hochglänzend.

Welche Ausführungen stehen zur Verfügung?

  • Ein-Komponenten-Parkettlack (1K)

  • 1K-Lack ist eine geruchsarme Parkettversiegelung, die in Wasser gelöst ist. Das heißt: Der Lack besitzt einen sehr geringen Lösungsmittelanteil. Er punktet mit einer hohen Verschleißfestigkeit und eignet sich für Holzböden im anspruchsvollen Wohnbereich. Zudem hält der Parkettlack sowohl einer hohen mechanischen als auch einer chemischen Beanspruchung stand.

  • Zwei-Komponenten-Parkettlack (2k)

  • 2K-Parkettversiegelung ist beständiger gegen Kratzer als 1K-Lack und eignet sich somit hervorragend für Holzböden im Objektbereich. Die zusätzliche Komponente sorgt dafür, dass 2K-Parkettlack schneller aushärtet, eine deutlich höhere Beanspruchungsklasse erreicht und trotzdem elastisch bleibt.

  • Drei-Komponenten-Parkettlack (3K)

  • Bei dieser Variante wird dem Lack ein UV-Schutz beigemischt. Diese Komponente wirkt ähnlich wie Sonnencreme und verhindert, dass die schädlichen UV-Strahlen Ihr Massivparkett farblich deutlich verändern. So beugen Sie einer Vergilbung und einem starken Nachdunkeln des Holzes des Holzes vor.

Mit welchen Vorzügen weiß Parkettlack zu überzeugen?

  • pflegeleichte Oberfläche
  • Haben Sie Ihren Boden mit Parkettlack versiegelt, wird die Reinigung und Pflege ein Kinderspiel. Die glatte Oberfläche lässt sich leicht fegen, absaugen und wischen.

    Entdecken Sie unsere Pflegeprodukte für lackierte Böden.

  • einfach Auftragen
  • Sie haben noch nie mit Parkettlack gearbeitet? Kein Problem – selbst unerfahrene Hobby-Handwerker können ihn problemlos auftragen. Verwenden Sie am besten eine Rolle, die an einer Teleskopstange befestigt wurde.

  • widerstandsfähig
  • Wählen Sie den Lack der zu Ihrer zu erwartenden Beanspruchung passt. Es gibt Lacke speziell für Wohnräume wie auch für Tanzflächen oder gewerbliche Beanspruchungen.

  • elastisches Oberfläche
  • Der Vorteil beim Lackieren: Es entsteht keine starre Schicht! So zeichnen sich die hochwertigen Lacke von Parkett Hinterseer durch ein gewisses Maß an Elastizität aus.

So tragen Sie unseren Parkettlack richtig auf

  1. 1. Der Holzboden ist sauber und fertig geschliffen. Dann können Sie Ihren Boden nun versiegeln. Bevor Sie mit der Verarbeitung des Lacks beginnen, schütteln Sie den Kanister sorgfältig.
  2. 2. Füllen Sie die Flüssigkeit in einen geeigneten Behälter, den Sie vorher mit Folie ausgelegt haben. So ersparen Sie sich später die Reinigung des Eimers.
  3. 3. Tragen Sie den Lack gleichmäßig mit einer Rolle oder einem Pinsel in Richtung der Haupt Lichtquelle auf. Beginnen Sie in der rechten hinteren Ecke der Hauptlichtquelle parallel zum Fenster des Raumes und arbeiten Sie sich in Richtung Tür nach vorn.
  4. 4. Achten Sie darauf, dass die Roll-oder Pinselkanten nicht antrocknen.
  5. 5. Nachdem der Erste Lackauftrag getrocknet ist, kann der Zweite erfolgen.
  6. 6. Nach einer Trocknungszeit von 12-24 Stunden bei einer Raumtemperatur von 20° C ist der Boden bereit für den Zwischenschliff.
  7. 7. Säubern Sie die Fläche und entfernen Sie Staub und Schleifreste.
  8. 8. Danach ist der dritte Auftrag an der Reihe. Sie können den Boden nach etwa 3 bis 4 Stunden betreten. Voll belastbar ist der lackierte Parkettboden nach 3 bis 5 Tagen.