Parkettreiniger für geölte Böden

Geöltes Parkett überzeugt vor allem mit seinem natürlichen Aussehen. Es ist nicht nur wohngesund und robust, sondern auch reparaturfreudig. Während bei versiegeltem Parkett der Lack wie eine schützende Haut aufliegt, dringt das Öl bei unversiegeltem Parkett tief in die Poren ein und füllt diese auf. Erst wenn die Poren mit Öl gefüllt sind, schließen sie sich. Diese Art der Oberflächenbehandlung ist schmutzanfälliger als lackierte Böden. Aus diesem Grund müssen Sie geöltes Parkett öfter reinigen und pflegen.

Stark zum Schmutz, sanft zum Boden: Welcher Parkettreiniger darf es sein?

Bei Parkett Hinterseer finden Sie eine Vielzahl an Parkettreinigern, die exakt auf die Bedürfnisse geölter Böden ausgerichtet sind. So beseitigen Sie Verschmutzungen aller Art, ohne das Holz oder die geölte Oberfläche anzugreifen. Zudem unterstützen Sie die Schutzwirkung der Holzöl-Schicht!

Holzbodenseife

Holzbodenseife überzeugt nicht nur mit reinigenden, sondern auch pflegenden Inhaltsstoffen. Die Seife hilft nicht nur, leichte Verschmutzungen gründlich zu entfernen, sondern bildet gleichzeitig einen Seifenfilm auf der Holzoberfläche. Aufgrund rückfettender Eigenschaften wird Ihr Holzboden vor täglichen Beanspruchungen geschützt. Holzbodenseife eignet sich ebenfalls für die Reinigung von Kinderspielzeug. In Weiß, Natur und Grau erhältlich.

Intensivreiniger

Der Parkettreiniger für geölte Böden entfernt Fett, Schmutz sowie Reste alter Reinigungs- und Pflegemittel effektiv, aber schonend. Da der Wischwasserzusatz sehr ergiebig ist, hält der Reiniger zahlreichen Wischdurchläufen stand. Er kann ebenfalls für lackiertes Parkett verwendet werden.

Wischfix-Reiniger

Das wasserlösliche Reinigungsmittel können Sie für die tägliche Pflege verwenden. Neben geölten und gewachsten Holzböden eignet es sich außerdem für Möbel, Türen sowie Wand- und Deckenverkleidungen. Die im Wischkonzentrat enthaltenen natürlichen Öle lassen das Holz nicht austrocknen. Bei regelmäßiger Anwendung bildet sich eine pflegeleichte, gleitgehemmte Oberfläche.

Öl-Refresher

Ihre geölten Holzoberflächen benötigen eine Auffrischung? Dann ist dieser Parkettreiniger genau das Richtige! Das milde Pflegemittel beseitigt nicht nur Schmutz und Flecken, sondern verwöhnt Ihr Parkett mit einer Ölpflege. Der durch die Ölkomponenten entstandene Schutzfilm intensiviert den natürlichen Holzfarbton und macht den Boden schmutz- und wasserabweisend. Für natur- und weißgeölte Böden geeignet.

Geöltes Parkett pflegen und reinigen: 7 Tipps

  1. 1. Greifen Sie ausschließlich zu Parkettreinigern, die für geöltes Parkett geeignet sind.
  2. 2. Loser Staub und Schmutz kann mit einem Staubsauger sowie einer holzbodentauglichen Bürste entfernen.
  3. 3. Reinigen Sie geöltes Parkett in regelmäßigen Abständen unter Zugabe von Holzbodenseife. Achten Sie bei der Dosierung auf die Hinweise des Herstellers.
  4. 4. Wischen Sie mit zwei Eimern. Der erste ist mit Seifenwasser gefüllt, der zweite mit klarem Wasser. So können Sie den Wischmopp im zweiten Eimer ausspülen.
  5. 5. Ersetzen Sie bei jedem fünften Wischintervall die Holzbodenseife durch einen Öl-Refresher. Dieser frischt die schützende Wirkung der Öl-Behandlung effektiv auf.
  6. 6. Wenn Sie geöltes Parkett reinigen, beseitigen Sie Fett, Absatzspuren und festsitzende Verschmutzungen so schnell wie möglich mit einem unverdünnten Parkettreiniger.
  7. 7. Hände weg von Wischtüchern aus Mikrofaser! Sie verursachen feine Schnitte in der Oberfläche Ihres Holzbodens.

Bodenpflege mit der PARAT®-Holzbodenseife: So geht’s

Holzbodenseife eignet sich für die schonende Reinigung geölter, gewachster und geseifter Böden. Die rückfettende Rezeptur der Seife sorgt dafür, dass Ihr Parkettboden nicht auslaugt. Parkett Hinterseer zeigt, wie Sie das Produkt richtig anwenden.

  • - Staub und losen Schmutz mit einem Besen oder Staubsauger entfernen.
  • - Den Behälter vor Gebrauch gut schütteln.
  • - 125 Milliliter der Holzbodenseife mit 5 Liter lauwarmem Wasser mischen.
  • - Baumwoll-Wischmopp gründlich auswringen und den Raum von hinten nach vorn wischen.
  • - Gut trocknen lassen!