Sie sollten bei der Pflege unbedingt beachten, dass Sie nicht mit zu viel Feuchtigkeit arbeiten. Wringen Sie den Lappen gut aus, bevor Sie ihn benutzen. Auf diese Weise trocknet das Parkett innerhalb weniger Minuten und das Material quillt nicht auf. Die speziell zusammengesetzten Reinigungs- und Pflegemittel sind exakt auf die Eigenschaften und den Bedarf Ihres hochwertigen Parketts abgestimmt. Um die Pflege des Parkettbodens so unkompliziert wie möglich zu gestalten, empfiehlt sich unsere umweltschonende Vollpflege, die Ihren Holzboden gleichzeitig schützt, pflegt und einen attraktiven Glanz verleiht.

Unser Tipp für langlebiges Parkett:
Um Kratzer zu vermeiden, verzichten Sie auf hohe Absätze und bringen Sie Filzgleiter unter Stuhlbeinen/Möbeln an.

Die Kunst der Holzbodenpflege

Ein Holzboden behält seine Schönheit nur durch eine sachgemäße und regelmäßige Pflege. Wir von Hinterseer bieten Ihnen eine Vielzahl an Pflegeprodukte für unter anderem geölte Böden, mit denen Sie Ihren Naturholzboden fachgerecht pflegen. Unsere Auswahl umfasst Reinigungsmittel für die Grundreinigung genauso wie Pflegemittel für die regelmäßige Unterhaltsreinigung. Selbst starke Verschmutzungen, Fett und Politurrückstände lassen sich von Ihren Böden entfernen, ohne das Holz anzugreifen. Auch für spezielle Reinigungsarbeiten während und nach dem Verlegen Ihres Bodens haben wir eine passende Auswahl geeigneter Reinigungs- und Pflegemittel zusammengestellt. Mit Rücksicht auf den Werkstoff Holz verpassen Sie Ihren Böden mit unseren Holzpflegemitteln einen langanhaltenden Schimmer. Zu unseren Pflegeprodukten bieten wir Ihnen auch die geeigneten Reinigungsutensilien, wie den Feuchtmop, Staubmop und ein praktisches Aktivfasertuch-Set.

Laminatpflege leicht gemacht

Laminat gilt in seiner Nutzung als vergleichsweise belastbarer Bodenbelag. Das Material stellt jedoch besonders in seiner Reinigung und Pflege gewisse Ansprüche an den Besitzer. Streifenfreier Glanz und ein sauberes und gepflegtes Erscheinungsbild erreichen Sie mit den richtig ausgewählten und sachgemäß verwendeten Reinigungs- und Pflegemitteln. Beachten Sie, dass ein Laminatboden unter keinen Umständen nass, sondern bestenfalls nebelfeucht gewischt werden soll. Stehende Feuchtigkeit kann dazu führen, dass der Boden um die Fugen herum aufquillt. Glücklicherweise sind unsere Pflegeprodukte für Laminatböden darauf eingestellt und sorgen bei richtiger Anwendung und Dosierung für hervorragende Ergebnisse.

So beugen Sie Laminatschäden vor:

  • verschüttete Flüssigkeiten sofort aufwischen
  • keine Scheuermilch verwenden, da sie den Boden stumpf macht
  • Boden nicht wachsen, da die oberste Schicht nicht aus Holz besteht