Parkettreiniger: für eine sanfte Pflege Ihrer Holzböden

Parkett zählt bereits seit vielen Jahren zu den beliebtesten Fußbodenbelägen im Wohn- und Objektbereich. Der Echtholzboden überzeugt nicht nur durch seine Langlebig- und Belastbarkeit, sondern auch mit seinem edlen Aussehen. Um diese Optik möglichst lange aufrechtzuerhalten, ist die Reinigung mit abgestimmten Produkten unerlässlich. Parkett Hinterseer bietet Ihnen eine große Auswahl verschiedener Parkettreiniger. Ob geölt oder lackiert – für jede Oberfläche finden sich die richtigen Pflegemittel.

Warum die Parkettreinigung so wichtig ist

  1. - Wenn Sie sich gut um Ihr Parkett kümmern, haben Sie ein Leben lang Freude an dem Bodenbelag.
  2. - Parkettreiniger entfernen Verschmutzungen verschiedener Art.
  3. - Mit der richtigen Pflege geben Sie Holz seinen natürlichen Glanz zurück.
  4. - Eine gründliche Reinigung des Parketts befreit den Boden von alten Pflegemitteln und Flecken.
  5. - Wer sein Parkett regelmäßig mit einem Parkettreiniger säubert, verhindert, dass Flecken ins Holz eindringen und das Material angegriffen wird.

Parkettreiniger für lackierte und geölte Böden

Ein spezieller Parkettreiniger ist genau auf die Pflegebedürfnisse eines Parkettbodens ausgerichtet. Er dient einer schonenden Reinigung. Bei Parkett Hinterseer erwartet Sie ein umfangreiches Sortiment an Parkettreinigern für die Grundreinigung sowie weiterführende Produkte für die Pflege Ihres Holzbodens.

lackierte Böden

Bei einem versiegelten Parkettboden ist das Holz durch eine Lackschicht vor Nässe und Feuchtigkeit geschützt. Aus diesem Grund gestaltet sich die Oberflächenbehandlung recht unkompliziert. Die Parkettpflege für lackierte Böden hinterlässt einen schmutzabweisenden Pflegefilm, der den Holzboden vor vorzeitiger Abnutzung schützt. Kleine Kratzer können aufgefüllt werden. Zudem wird somit die Lebensdauer der Lackschicht verlängert. Ein Teil unserer Parkettreiniger ist in verschiedenen Glanzstufen erhältlich. Achten Sie darauf, dass die Glanzstufe des Reinigers mit der Ihrer momentanen Parkettversiegelung übereinstimmt.

geölte Böden

Die Oberfläche geölter Parkettböden wirkt nahezu unbehandelt. Obwohl die Poren nicht verschlossen sind, bleibt das Parkett weitestgehend unversehrt. Besonders zu empfehlen ist Holzbodenseife mit natürlichen Fettsäuren. Durch die rückfettenden Eigenschaften der Seife erhalten die Parkettdielen nicht nur einen schönen Glanz, sondern auch optimalen Schutz. Um die Öl-Schicht aufzufrischen, entdecken Sie unser Pflegeöl. Eine Vielzahl unserer Holzbodenreiniger ist sowohl für versiegelte als auch unversiegelte Böden geeignet. Achten Sie bei der Dosierung stets auf die Herstellerangaben. Falls Sie sich unsicher sind, fragen Sie bei uns nach. Parkett Hinterseer berät Sie gern bei der Auswahl.

Was sollte ich bei der Reinigung meines Holzbodens beachten?

  • - Bevor Sie sich für einen Holzbodenreiniger entscheiden, sollten Sie wissen, welche Art von Parkett in Ihren Räumlichkeiten verlegt ist. Ein lackierter (versiegelter) Boden ist nämlich anders zu reinigen und zu pflegen als ein geölter (unversiegelter) Parkettboden.
  • - Verzichten Sie auf Essigreiniger und herkömmliche Putzmittel, die Sie universell im Haushalt einsetzen. Ebenfalls ein No-Go: Reiniger, deren Wirkung Sie nicht kennen. Testen Sie das Produkt am besten an einer unauffälligen Stelle.
  • - Achten Sie darauf, stets nebelfeucht zu wischen. Pfützen dürfen sich bestenfalls nie bilden.
  • - Mithilfe eines Sprühwischer ist die Reinigung nicht nur bequem, sondern auch effektiv. So können Sie den Parkettreiniger immer exakt dosieren.
  • - Verwenden Sie für die Feuchtreinigung einen Wischmopp aus Baumwolle. Mikrofaser kann den empfindlichen Parkettboden angreifen und mit der Zeit abstumpfen.