Bambusparkett: Widerstandsfähig gegen Feuchtigkeit und umweltfreundlich

Bambusparkett ist äußerst beliebt, wenn es um die Wahl eines Fußbodenbelags geht. Parkett aus Bambus besticht nicht nur durch seine außergewöhnliche Optik, sondern auch durch seine Widerstandsfähigkeit gegenüber Feuchtigkeit. Bambusdielen eignen sich perfekt als Bodenbelag, da sie robust und langlebig sind. Die warmen Farben des Parketts fügen sich in jedes Zuhause ein und strahlen Gemütlichkeit aus. Das Parkettmaterial punktet außerdem mit nachhaltigen Aspekten. Bambus wächst beispielsweise sehr schnell wieder nach – es sind bis zu 30 Zentimeter pro Tag möglich. Sie sind noch auf der Suche nach einer Parkettart, die Abwechslung bringt? Dann lassen Sie sich von erstklassigem Bambusparkett begeistern und entdecken Sie die Vielfältigkeit des robusten Holzfußbodens bei Parkett Hinterseer. Bei uns finden Sie neben Bambusparkett viele weitere Parkettarten, wie Massivparkette oder Mehrschichtparkett.

Parkett aus Bambus: Verwendung und Vorzüge

Im Wohn- und Schlafzimmer sollte reguläres Bambusparkett nicht verlegt werden. Die Räume sind meist sehr trocken und mit einer Fußbodenheizung ausgestattet. Bei hohen Temperaturen neigt Bambus dazu, Risse zu bilden. Falls Sie den Bodenbelag trotzdem in einem Wohnraum verlegen möchten, empfehlen wir den Einsatz eines Luftbefeuchters. Bei Parkett Hinterseer erhalten Sie allerdings Industrieparkett aus Bambus, das sich hervorragend mit einer Warmwasser Fußbodenheizung verträgt.

Bambusparkett ist:

  • Pflegeleicht
  • Vielfältig
  • Feuchtigkeitsresistent
  • Robust
  • Edel
  • Nachhaltig

So pflegen Sie die Oberfläche von Bambusparkett richtig

Die Parkettart zeichnet sich vor allem durch seine pflegeleichten Eigenschaften aus. Verwenden Sie vorrangig milde Reinigungsmittel ohne Farbstoffe. Sonst besteht die Gefahr, dass der Bambusboden die Farbe des Reinigers aufnimmt und sich verfärbt. Wir empfehlen Ihnen, Bambus feucht zu wischen, aber nicht nass. Je nachdem, ob Sie einen geölten oder lackierten Boden aus Bambus haben, unterscheidet sich die Pflegeroutine.

Geöltes Bambusparkett sollte mit einer Holzbodenseife und Baumwolltüchern gepflegt werden. Damit Ihr Fußboden lange Zeit schön aussieht, behandeln Sie das Material in regelmäßigen Abständen mit Wachs oder Öl.

Wenn Sie sich für lackiertes Parkett entscheiden, ist der Pflegeaufwand sehr gering. Die Reinigung erfolgt mit einem feuchten weichen Baumwolltuch. Für optimalen Glanz bietet sich eine spezielle Politur oder Flüssighartwachs an.

Damit Ihr Parkett von unschönen Kratzern und Dellen verschont bleibt, befestigen Sie Filzgleiter unter beweglichen Möbeln sowie unter Stuhl- und Tischbeinen. Nach langjähriger Beanspruchung werden selbstverständlich Gebrauchsspuren sichtbar. Um diese verschwinden und den Boden in neuem Glanz erstrahlen zu lassen, bietet sich das Abschleifen des Materials an. Durch die Stärke des Parketts ist dies mehrmals möglich.