Klickvinyl: ein Bodenbelag für alle Fälle

Sie sind auf der Suche nach einem Boden, der sich schnell und unkompliziert verlegen lässt? Dann ist Klickvinyl genau das richtige für Sie. Dank integrierter Verbindungselemente ist der Bodenbelag leicht zu handhaben. Vinyl überzeugt nicht nur mit seiner einfachen Montage, sondern auch mit einem hochwertigen und stilvollen Erscheinungsbild.

Überzeugen Sie sich selbst und entdecken Sie eine große Auswahl an Klickvinyl bei Parkett Hinterseer!

Klick-Vinylboden – was zeichnet ihn aus?

Vinyl ist der Inbegriff für einen wohnlichen, schönen und individuellen Fußboden. Der elastische Bodenbelag ist mehrschichtig aufgebaut. Das heißt: Neben dem eigentlichen Boden ist Klickvinyl zusätzlich mit einem Trittschall beziehungsweise einer HDF-Mittellage ausgestattet. Klick-Vinylboden ist besonders fest, strapazierfähig und langlebig.

Wie der Name bereits andeutet, wird der Vinylboden mithilfe einer modernen Klickverbindung schwimmend verlegt. Bei einer schwimmenden Verlegung sind die Dielen nicht mit dem Untergrund verbunden. Bei der Montage werden die einzelnen Elemente so nebeneinander angeordnet, sodass sie sich durch ein leises Klicken miteinander verbinden lassen.

Bei Parkett Hinterseer erhalten Sie neben Klickvinyl auch Vinyl zum Kleben und Parkett.

Klickvinyl: 9 Vorteile auf einen Blick

  1. 1. Vinyl ist elastisch und schalldämmend.
  2. 2. Der Bodenbelag punktet mit einer unkomplizierten Reinigung.
  3. 3. Für jeden Einrichtungsstil findet sich ein passendes Vinyl-Modell.
  4. 4. Klickvinyl eignet sich sowohl für den privaten als auch gewerblichen Bereich.
  5. 5. Klick-Vinylboden ist unempfindlich gegen äußere Einwirkungen und fußwarm.
  6. 6. Unser Eco-Vinyl verzichtet auf PVC sowie Weichmacher und ist somit wohngesund.
  7. 7. Die Verlegung gestaltet sich besonders einfach und komfortabel. Professionelle Hilfe wird nicht unbedingt benötigt!
  8. 8. Ob Fliese, Landhausdiele, Eiche, Buche, hell oder dunkel – Klickvinyl gibt es in den verschiedensten Ausführungen.
  9. 9. Klickvinyl eignet sich für die Verlegung über einer Warmwasser-Fußbodenheizung.

Vorbereitung ist alles: für ein perfektes Endergebnis

Die Verlegung eines Vinylbodens gestaltet sich dank der Klick-Mechanik recht einfach. Damit Sie am Ende keine böse Überraschung erleben, sollten Sie im Vorfeld ein wenig Zeit in die Planung und Vorbereitung investieren. Wir zeigen, worauf es ankommt:

  • - Bevor Sie Klickvinyl von Parkett Hinterseer verlegen, muss es sich akklimatisieren. Legen Sie es dafür mindestens 24 Stunden vorher in den gewünschten Raum. Somit verhindern Sie Dimensionsunterschiede und das Material kann sich gleichmäßig an die Raumtemperatur gewöhnen.
  • - Der Untergrund sollte ebenfalls auf die Verlegung vorbereitet werden. Je nach Art des Klickvinyls müssen Sie Altbeläge entfernen und Unebenheiten ausgleichen. Bei beschädigten Stellen genügt es, diese mit einer Spachtelmasse zu verschließen.
  • - Der Boden muss sauber und trocken sein.

Klickvinyl – mit diesen Tipps gelingt die Verlegung garantiert

  • - Für die Verlegung benötigen Sie nur wenige Hilfsmittel. Wichtig sind: Schlagklotz, Gummihammer, Abstandskeile, Zollstock, Cuttermesser, Stichsäge, Bleistift und Lineal.
  • - Möchten Sie Klickvinyl auf Estrich oder einem anderen mineralischen Untergrund verlegen, denken Sie an eine spezielle PE-Folie, die den Boden vor aufsteigender Feuchtigkeit schützt.
  • - Beginnen Sie in der linken Ecke des Raumes und platzieren Sie die Dielen längs zum einfallenden Licht.
  • - Die erste Dielenreihe des Klickvinyls sollte so verlegt werden, dass die Federn zur Wand zeigen. Schneiden Sie zuvor die Längsfedern ab, die direkt an der Wand liegen. Nun können Sie die erste Reihe bündig anordnen. Halten Sie dabei einen Abstand von mindestens zehn Millimetern zur Wand ein, da auch Vinyl arbeitet.
  • - Für ein stimmiges Gesamtbild sorgen Sockelleisten, Heizkörperrosetten und Übergangsschienen an Türen.